Hilfe bei Krebs:
Jetzt auf Rezept! 

Als erste digitale Gesundheitsanwendung
bei allen Krebserkrankungen
verschreibungsfähig und kostenfrei nutzbar.

In Zusammenarbeit mit:

Was ist Mika? 

Mika steht für: Mein interaktiver Krebsassistent. Mika ist ein Medizinprodukt. Mehr noch: Mika ist eine DiGA. Das heißt: Mika kann als App auf Rezept vom Arzt verschrieben werden. Denn als erste digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) für Krebspatientinnen und Krebspatienten ist die Mika-App im Verzeichnis des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) aufgenommen. Die Kosten für die Nutzung der App übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen. Das ist durch das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) geregelt.

Jetzt Mika kostenfrei nutzen!

Wie kann ich Mika nutzen? 

Für die Nutzung der Mika-App benötigst Du einen Freischaltcode. Deine gesetzliche Krankenkasse stellt Dir einen solchen Code zur Verfügung und übernimmt auch die Kosten für die Nutzung von Mika. Das funktioniert als “App auf Rezept” oder
direkt über Deine Krankenkasse.

Freischaltcode und Kostenübernahme - so funktioniert's! 

In 3 Schritten zum Freischaltcode

  1. Besorge Dir ein Rezept
    Lass Dir von Deinem Arzt oder Psychotherapeuten ein Rezept für die Mika-App verschreiben.
  2. Schicke es an Deine Krankenkasse
    Reiche Dein Rezept auf den üblichen Wegen bei Deiner gesetzlichen Krankenkasse ein.
  3. Aktiviere die Mika-App mit Deinem Freischaltcode
    Deine Krankenkasse sendet Dir einen 16-stelligen Freischaltcode zur kostenfreien Nutzung der Mika-App. Lade Mika im App Store oder Google Play Store herunter und aktiviere Deine Mika-App mit diesem Freischaltcode.

Direkt von Deiner Krankenkasse

Einige Kassen akzeptieren auch den Weg ohne ein ärztliches Rezept und benötigen lediglich den Nachweis einer Krebsdiagnose in einem offiziellen Dokument. Bei Nachweis einer onkologischen Diagnose sendet Dir Deine Krankenkasse einen 16-stelligen Freischaltcode zur kostenfreien Nutzung der Mika-App.
Du kannst Mika dann im App Story oder Google Play Store herunterladen und mit Deinem persönlichen Freischaltcode aktivieren.

Was Krebspatienten zur Mika-App sagen:

Leicht verständlich

“Ich bin durch Zufall auf diese App gestoßen, innerhalb eines Infoberichts, und hab mir das interessehalber einfach mal angucken wollen und nutze es seitdem. Es ist teilweise auch so formuliert, dass es jemand verstehen kann, der sich mit Medizin überhaupt nicht auskennt und das ist, was mir anfangs wirklich schwer gefallen ist, weil ich total geflasht war von diesen ganzen Begrifflichkeiten, die einem da um die Ohren geschmissen werden. Von daher finde ich diese App für Betroffene oder Familienmitglieder von Betroffenen gut.”

C., 44, Diagnose Gebärmutterkörperkrebs

Hilfreicher Überblick

“Für mich war es echt auch hilfreich mal einen Überblick zu bekommen.“

C., 44, Diagnose Gebärmutterkörperkrebs

Viel zusammengefasst

“Das ist schon sehr sehr schön! Es ist viel zusammengefasst, was man so aus Einzelbereichen erstmal sich mühsam zusammensuchen muss.”

K., 61, Chronische Lymphatische Leukämie

Erweitert den Horizont

“Ich finde die neue Version hochinteressant, weil es viel umfangreicher ist. Es erweitert meinen Horizont. Ich kann nochmal drüber nachdenken und es sind Anregungen. Ich muss ja nicht alles machen.”

J., 65, Diagnose Pankreaskrebs

Trainingsprogramm für Zuhause

“Absolut wichtig finde ich die interaktiven Parts. Wenn du nach einer Chemo oder OP zu Hause sitzt und nirgends hinkommst, dann ist es wirklich Gold wert, dass du so einTrainingsprogramm mit Mika hast. Ich finde es wirklich gut das Format zu haben. Die Übungen für die mentale Einstellung sind teilweise schön kleinschrittig aufgebaut. Da sind auch Achtsamkeitsübungen bei. Ich mag das sehr.“

N., 54, Diagnose Eierstockkrebs

Wie kann mir Mika bei Krebs helfen?

Du kannst mehr als behandelt werden. Du kannst selbst handeln.

Dokumentiere Deine Symptome, informiere Dich, bleib aktiv: Dein digitaler Krebs-Assistent begleitet Dich durch die Therapie und unterstützt Dich mit praktischen Tipps, Expertenwissen zu Tumorerkrankungen und persönlichen Empfehlungen zur Förderung Deiner Gesundheit und Lebensqualität.

Beobachte wie es dir geht

Tägliche Check-Ups

Führst Du schon ein Therapie-Tagebuch oder Chemo-Protokolle? Ein schneller, einfacher und sicherer Weg, Deine Symptome zu dokumentieren sind tägliche Check-Ups mit der Mika-App. Sie erleichtern Dir und Deinem Behandeln-Team, den Therapieverlauf genau zu beobachten und mögliche Nebenwirkungen im Blick zu behalten.

Bleib informiert

Expertenwissen aus einer Hand

Entdecke jeden Tag Wertvolles und Wissenswertes: Mika fasst medizinische Informationen so zusammen, dass Du Deine Krebserkrankung und Krebstherapie besser verstehen kannst. Ärztinnen der Onkologie und Psychoonkologie wirken mit an wertvollen Tipps rund um Achtsamkeit, Bewegung und Ernährung bei Krebs.

Hol dir neue Motivation

Ruhe, Kraft & Freude

Mentale Gesundheit zu fördern, ist eines der Ziele von Mika. Gemeinsam mit Psychologen haben wir ein Kurs-Programm entwickelt, das Dich im Umgang mit Deiner Erkrankung und ihren Folgen unterstützt: In den Themenreisen kannst Du Deine Resilienzkräfte trainieren oder lernen, mit Gefühlen wie Angst und Kontrollverlust umzugehen. Traumreisen im Audio-Format laden Dich zum Zuhören und Entspannen ein. Mitmach-Videos mit gezielten Bewegungsübungen helfen, Nebenwirkungen wie Fatigue zu lindern.

Ganz schön smart! Künstliche Intelligenz, die Deiner Gesundheit dient

Aus Daten lernen, um besser zu werden

Wer etwas lernen will, muss Fragen stellen. Auch die Mika-App stellt Dir Fragen. Durch diese Personalisierung kann Dir Mika Hinweise und Handlungsempfehlungen geben, die für Dich wirklich relevant sind.   

Sicherheit
„Wir haben die Mika-App von betroffenen Patienten testen lassen. Eine Kundin mit Brustkrebs wurde durch das Mika Symptom-Tracking darauf hingewiesen, dass sie aufgrund wiederkehrenden Nasenblutens den Arzt aufsuchen möge. Sie selber dachte das wäre normal, ist aber der Empfehlung gefolgt. So konnten hilfreiche Maßnahmen frühzeitig ergriffen werden.”
– Christina Bernards
SIEMENS Betriebskrankenkasse

Datensicherheit

Wir arbeiten nach höchsten Datenschutz‑Richtlinien

Medizinprodukt

Mika ist ein Medizinprodukt nach deutschem Medizinproduktegesetz

Entwickelt mit Expert:innen

Inhalte werden von Onkolog:innen und Psychotherapeut:innen geprüft