Mut entsteht durch Machen.

Stress reduzieren, Wohlbefinden stärken, Kräfte aufbauen. Mika hilft dir, während einer Krebserkrankung, Deine psychische Gesundheit zu fördern.

„Über ein Drittel der onkologischen Patienten leidet in den ersten fünf Jahren nach einer Krebsdiagnose unter den Symptomen einer stressassoziierten Erkrankung wie z. B. Angststörungen oder Depressionen. Die Forschung hat gezeigt, dass die gezielte Stärkung der Resilienz, also der psychischen Widerstandsfähigkeit, die psychische Gesundheit und den Umgang mit der Krebs-Erkrankung verbessern kann.“
– Univ.-Prof. Dr. Klaus Lieb
Wissenschaftlicher Geschäftsführer der Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR) gGmbH und Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz

Wie fühlst Du Dich im Augenblick?

Wenn bei Krebserkrankungen auch die Seele leidet,
kann Mika helfen, Entlastung zu schaffen.

Weil du mehr Hast als Krebszellen:
Auswirkungen auf die Psyche sind Normal

Ob Brustkrebs, Darmkrebs, Lungenkrebs oder Leukämie, jede Krebserkrankung hat das Potenzial, uns im Innersten zu erschüttern. Viele Menschen, die diese Lebenserfahrung gemacht haben, berichten von verunsichernden Gefühlen wie Ohnmacht und Kontrollverlust. Scheue Dich nicht, mit Deinem Arzt darüber zu sprechen, wenn Du Symptome beobachtest wie Erschöpfung (Fatigue), Angstzustände, Panikattacken oder Depressionen.

Weil Du auf Deine eigene Kraft vertrauen darfst:

resilienz-förderung bei einer Krebserkrankung

Die Psycho-Onkologie ist eine relativ junge Wissenschaft. Sie erforscht die psychosozialen Auswirkungen von Krebserkrankungen. Und Sie sucht nach Antworten auf die Frage: Wie können Betroffene begleitend unterstützt werden? Mika will Dir helfen, Deine Resilienz, d.h. Deine inneren Widerstandskräfte, zu stärken. So entsteht zum Beispiel in der Mika-App ein umfangreiches Programm psychologisch-orientierter Unterstützung. Entwickelt mit Psycho-Onkologen des Universitätsklinikums Leipzig, geprüft vom Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR).

Was bedeutet Patient Empowerment?

Selbstbestimmung und Gesundheitskompetenz fördern.
Als Krebspatient aktiv am Genesungsprozess teilnehmen.

Prof. Dr. Anja Mehnert-Theuerkauf hat die Entwicklung der Mika Krebs-App vom ersten Tag an begleitet. In unserem exklusiven Interview „Mit Mika auf der blauen Couch“ gibt die renommierte Psychoonkologin praktische Tipps für den Umgang mit einer Krebserkrankung. Hier erklärt sie, warum Patient Empowerment so wichtig ist.

Prof. Dr. Anja Mehnert-Theuerkauf, Psychoonkologin und Leiterin der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie des Universitätsklinikums Leipzig

Mach mit!

Nimm Deine Gesundheit in die Hand und komm gut informiert durch die Therapie

Jetzt Mika-App herunterladen

Datensicherheit

Wir arbeiten nach höchsten Datenschutz‑Richtlinien

Medizinprodukt

Mika ist ein Medizinprodukt nach deutschem Medizinproduktgesetz

Entwickelt mit Ärzten

Inhalte werden von Onkologen und Psycho‑Onkologen geprüft