Alle Kategorien
Paprikagemüse Curry
  mit Tofu und Bambussprossen

Paprikagemüse Curry mit Tofu und Bambussprossen

Dieses leckere, cremige und milde Curry ist ein richtiges Wohlfühlessen, dass das ganze Jahr über schmeckt.

Dieses einfache und leckere Curry schmeckt sowohl mittags als auch abends. Die cremige und fettreiche Kokosmilch liefert neben viel Geschmack auch Energie. Das Gemüse wird nur kurz mitgekocht und behält so Biss und wertvolle Nährstoffe.

Als Beilage gibt es kohlenhydratreiche Reisnudeln. Und um das Ganze abzurunden kommt noch etwas eiweißreicher Tofu obendrauf.

Er liefert Dir und Deinem Körper reichlich pflanzliches Eiweiß. Die weichen Zutaten lassen sich auch leicht schlucken, was bei Schluckbeschwerden hilfreich sein kann.
Aber Vorsicht, da Ingwer eine gewisse Schärfe mit sich bringt, lässt Du ihn bei Schleimhautentzündungen besser weg.

Zutaten für 4 Personen

200g Tofu – in 1 cm große Würfel oder feine Streifen geschnitten

400g Paprika - entkernt in 1 cm große Stücke oder in Streifen geschnitten

400g Reisnudeln

200g Bambussprossen

300ml Kokosmilch

1 EL Kokosöl

1-2 Frühlingszwiebeln- in Röllchen oder feine Streifen geschnitten

1 Schlotte - fein gewürfelt

2 Knoblauchzehen - geschält und fein gewürfelt oder durch die Knoblauchpresse pressen

3 cm Ingwer - geschält und fein gewürfelt oder gerieben

1-2 TL mildes Currypulver

40g Erdnüsse grob gehackt – bei Schluckbeschwerden bitte weglassen

Meersalz und Sojasauce

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 160O C vorheizen. In einer mittelgroßen Pfanne das Kokosöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Schalotten darin für 1-2 Min. glasig schwitzen, den Knoblauch und die Hälfte des Ingwers hinzufügen und ebenfalls für 1-2 Min. mitbraten.

  2. Jetzt den gewürfelten Tofu mit 1TL Currypulver in die Pfanne geben und für 2-3 Minuten mitbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und in einer Auflaufform im Ofen warm stellen.

  3. Als nächstes die Paprika und den restlichen Ingwer und einen weiteren TL Curry in die Pfanne geben, für 2 Minuten anbraten, dann mit Kokosmilch ablöschen und für 5 Min. einköcheln lassen. Zum Schluss mit Salz und etwas Sojasauce abschmecken.

  4. Inzwischen die Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen. Abgießen, abtropfen lassen und zu zum Gemüse in die Pfanne geben. Die Hälfte der Frühlingszwiebeln und des Tofus ebenfalls in die Pfanne geben und gut durchmischen. Die Pfanne vom Herd nehmen.

  5. Die Erdnüsse grob hacken und in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze für 2 Min. ohne Öl rösten. Das Curry mit frischen Bambussprossen, dem Rest der Frühlingszwiebeln, Tofu und gerösteten Erdnüssen servieren.

Allergene: Erdnüsse, Paprika, Tofu (Soja)

Tipp: Dieses Gericht schmeckt lecker warm oder kalt. Zu beiden Variante passen leckere frische Kräuter wie z.B. Koriander oder Petersilie eigentlich immer gut.

Quellenangaben

  1. mika-Rezepte-Küche

Schweres leichter machen

Gezieltes Training gegen Fatigue mit Video-Anleitung

Mach mit in deiner Mika-App!

Datensicherheit

Wir arbeiten nach höchsten Datenschutz‑Richtlinien

Medizinprodukt

Mika ist ein Medizinprodukt nach deutschem Medizinproduktgesetz

Entwickelt mit Ärzten

Inhalte werden von Onkologen und Psycho-Onkologen geprüft