Alle Kategorien
Gefüllte Bratäpfel in Mandelhülle

Gefüllte Bratäpfel in Mandelhülle

Ein ballaststoffreiches leckeres winterliches Dessert oder warmer Nachmittagssnack für kalte Tage.

Mit diesem Klassiker zauberst Du Dir im Handumdrehen einen leckeren und gehaltvollen Snack. Die Schale des Apfels ist reich an Pektinen, das sind lösliche Ballaststoffe, die zur Darmgesundheitsförderung beitragen können, also bitte den Apfel nicht schälen.

Die Mandelhülle gibt dem Apfel neben gutem Geschmack, Mineralien und Vitaminen einen tollen knusprigen Mantel. Füllen kannst Du Deinen Bratapfel nach Belieben, in diesem Rezept verwenden wir selenreiche Paranüsse und Trockenobst. Eine Mischung, mit der Du Deinem Körper zusätzliche stärkende Kohlenhydrate und Vitalstoffe zuführst.

Zutaten für 4 Personen:

4 mittelgroße säuerliche rote Äpfel, wie z.B. Cox oder Braeburn

40 g Mandeln grob gemahlen

½ TL gemahlener Zimt

4 EL Ahorn- oder Dattelsirup

60 g Ghee oder Butter (vegan : 40 g Kokosöl)

½ EL Ghee oder Butter für die Auflaufform (vegan: ¼ EL Kokosöl)

Füllung:

40 g grob gehackte Paranüsse

2 EL Sultanen oder Rosinen oder Trockenobst nach Wahl - grob gehackt

2 EL Mandel- oder Cashewbutter (optional)

2 EL Wasser (optional)

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180o C vorheizen.

  2. Die gemahlenen Mandeln mit dem Zimt in einem tiefen Teller vermischen.

  3. Die Ghee oder Butter in einem kleinen Topf zerlassen, den Ahornsirup hinzufügen und gut verrühren.

  4. In der Zwischenzeit die Äpfel waschen, mit Küchenrolle trocken tupfen, einen „Deckel“ abschneiden und mit einem Kernausstecher das Kerngehäuse vom unteren Teil entfernen.
  1. Eine Auflaufform mit etwas Ghee oder Butter einfetten und bereitstellen.

  2. Die Äpfel und „Deckel“ mehrfach erst in der Ghee-Ahornsirupmischung, dann in der Zimt-Mandelmischung wenden, bis sie komplett umhüllt sind und in die gefettete Auflaufform stellen.

  3. Für die Füllung, die Nussbutter mit dem Wasser glattrühren, mit dem grob gehackten Trockenobst und Paranüssen vermischen und die Äpfel damit füllen.

  4. Zum Abschluss den Deckel auf die Äpfel setzten, den Rest der Zimt-Mandel- und Ghee-Ahornsirupmischung über die Äpfel verteilen und für 45 Minuten backen. Heiß mit Kokosjoghurt oder Vanilleeis servieren.

Falls noch Äpfel übrigbleiben, kannst Du diese wunderbar in Deinem morgendlichen Müsli oder Porridge mitverarbeiten. Einfach abkühlen lassen, in einem luftdichten Behälter (am besten aus Glas) im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Morgen verzehren.

Und solltest Du auf den „Apfelgeschmack“ gekommen sein, dann probiere doch einmal unseren leckeren Apfelkuchen aus.

Mika!

Quellenangaben

  1. Dr. M. Murray, Dr. J. Pizzorno, L.Pizzorno MA, LMT (2005). The Encyclopaedia of Healing Foods. Time Warner Books, Little Brown Book Group. London, UK.
  2. George Mateljan Foundation (2007). Almonds, Health Benefits. www.whfoods.com/genpage.php?tname=foodspice&dbid=20 (25.06.2018)
  3. C.D.Thomson et al. (2008). Brazil nuts: an effective way to improve selenium status. The American Journal of Clinical Nutrition, Volume 87, Pages 379-384. http://doi.org/10.101093/87.2.379

Schweres leichter machen

Gezieltes Training gegen Fatigue mit Video-Anleitung

Mach mit in deiner Mika-App!

Datensicherheit

Wir arbeiten nach höchsten Datenschutz‑Richtlinien

Medizinprodukt

Mika ist ein Medizinprodukt nach deutschem Medizinproduktgesetz

Entwickelt mit Ärzten

Inhalte werden von Onkologen und Psycho-Onkologen geprüft